Mütterkur oder Mutter- / Vater-Kind-Kur

Sie sind ausgebrannt, körperlich und seelisch erschöpft, oft überfordert, häufig krank. Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kur beantragen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies der ideale Weg ist um Mütter wieder gesund und stark zu machen.

Ziele:

Die ganzheitliche und individuelle Ausrichtung der Kurmaßnahme greift sowohl den körperlichen wie den psychosozialen Aspekt der Erkrankungen der Mütter auf, benennt krankmachende Bedingungen und führt zu individuellen Lösungsstrategien für mehr Gesundheit von Müttern und ihrer Kinder.

Wie bekommen Sie eine Kur?

Am besten, Sie rufen uns an. Wir vereinbaren dann mit Ihnen einen Gesprächstermin.

In einem ausführlichen Gespräch beraten wir Sie über die Vorgehensweise und Ihre individuellen Möglichkeiten einer Mütterkur oder einer Mutter-Kind-Kur / Vater-Kind-Kur.

Beim Beratungsgespräch erhalten Sie von uns die notwendigen Attestformulare, die Sie von Ihrem Arzt und evtl. vom Kinderarzt ausfüllen lassen. Machen Sie mit Ihrem Arzt und dem Kinderarzt einen Termin für ein ausführliches Gespräch aus, um Ihre körperlichen und seelischen Erkrankungen und die Ihrer Kinder, sowie Ihre sozialen Probleme zu besprechen. Nur so kann er Ihr Attest oder das der Kinder ausfüllen. Wir arbeiten eng mit den Krankenkassen und der Rentenversicherung zusammen. So können wir mit Ihnen ein geeignetes Haus, in der Zeit, in der Sie die Kur machen können, finden.

Rufen Sie uns gern an oder schicken Sie uns eine Mail, um einen Gesprächstermin mit uns in unserer Diakonischen Beratungsstelle in Ravensburg zu vereinbaren:

Tel.: 0751 - 29 59 0410

Mail: dbs@diakonie-rv.de