Tür an Tür eingeweiht

Die Beratungsstelle Tür an Tür für geflüchtete Mitbürgerinnen und Mitbürger wurde feierlich eingeweiht.

Seit 2015 ist das Diakonische Werk in der Flüchtlingssozialarbeit in Ravensburg engagiert. Die Schwerpunkte liegen im Süden von Ravensburg. Seit dem 1.1.2018 wird mit dem vom Land geförderten Integrationsmanagement die Integration der Geflüchteten in den verschiedenen Bereichen ihres Lebens vorangebracht. Für die Mitarbeiter*innen der Diakonie konnten nun in der Hindenburgstraße 49 vom Bau- und Sparverein Räumlichkeiten angemietet werden für Beratungen und Veranstaltungen. „Tür an Tür“ heißt die neue Beratungsstelle für Geflüchtete. Wie Pfr. Friedemann Manz in seinen Dankesworten ausführte, sei der neue Name Programm: Integration heißt, Tür an Tür zu leben. Damit das gelingt, brauche es Nachbarn, Ehrenamtliche, Netzwerkpartner in Kitas, Schulen, anderen Beratungsstellen, bei der Stadt und beim Landkreis. 1. Bürgermeister Simon Blümcke und Lothar Reger überbrachten die Glückwünsche von der Stadt und vom Bau- und Sparverein und wünschten den Mitarbeiter*innen der Diakonie gutes Gelingen für ihre Arbeit in den neuen Räumen und in der Stadt und den Ortschaften.