Diakonie-Stiftung Hand in Hand Allgäu-Bodensee-Oberschwaben

Wir freuen uns über die neugegründete Diakonie-Stiftung Hand in Hand Oberschwaben-Allgäu-Bodensee!

Mit den Erträgen der Stiftung und mit den Spenden finanzieren wir zusätzliche Projekte und Bedarfe der Diakonie im Kirchenbezirk Ravensburg. Die einzelnen Tätigkeitsfelder finden Sie auf unserer Homepage.
Beispiele für den Mitteleinsatz aus der Stiftung und aus Spenden:

  • Hilfe für Kinder bei häuslicher Gewalt
  • Sozialberatung für Familien
  • Paar- und Lebensberatung
  • Schulprojekte
  • Präventive Angebote für Jugendliche im Bereich Sucht
  • Notfallhilfen für Familien und Alleinstehende

Gerne können Sie bei einer Zustiftung oder bei einer Spende bestimmen, in welcher Region oder in welchem Arbeitsfeld Ihr Geld eingesetzt werden soll. Wenn Sie nichts angeben, entscheidet der Stiftungsrat, wofür das Geld am sinnvollsten eingesetzt wird.

Unsere Bankverbindung lautet:
Evang. Kirchenbezirk
Stichwort: „Diakoniestiftung
Evangelische Bank eG Kassel, Konto-Nr. 400 289, BLZ: 520 604 10
IBAN: DE 72 5206 0410 0000 4002 89
BIC: GENODEF1EK1

So werden Sie Stifter / Stifterin

Eine Zustiftung zum Vermögen der „Diakonie-Stiftung Hand in Hand Allgäu-Bodensee-Oberschwaben“ ist ab € 100,- möglich. Ihre Zustiftung bleibt dem Stiftungsvermögen dauerhaft erhalten. Nur die Zinserträge und anderen Erträge, die die Stiftung aus ihrem Vermögen erwirtschaftet, werden für ihre vielfältigen Aufgaben verwendet. Zustiftungen sind auch wegen ihrer steuerlichen Absetzbarkeit interessant: Mit Ihrer Zuwendung in den Vermögensstock unserer Stiftung (Vermögensstockspende im Sinne von § 10b Abs. 1a EStG) erhalten Sie im Namen unserer Stiftung eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung). Diese bescheinigt, dass die Zuwendung in den Vermögensstock erfolgte. Im günstigsten Fall können Sie Ihre Steuerschuld über zehn Jahre so stark reduzieren, dass mehr als ein Drittel der einmal gestifteten Summe durch die Jahr für Jahr erzielte Steuerersparnis wieder an Sie zurückfließt. Es steht Ihnen dabei frei, ob Sie den gesamten Betrag im aktuellen Veranlagungsjahr steuerlich geltend machen oder auf das aktuelle Veranlagungsjahr und die neun folgenden verteilen.

Was und wie kann gestiftet werden?
Üblich ist die Zustiftung einer bestimmten Geldsumme. Dazu genügt es, wenn Sie die beabsichtigte Summe auf unser Stiftungskonto mit dem Hinweis „Zustiftung“ überweisen. Aber auch Häuser, Grundstücke und Wertpapiere können der Stiftung zugedacht werden und helfen so, ihr Vermögen langfristig aufzubauen und zu sichern. Möglich ist auch die Zustiftung per Testament oder durch eine Schenkung. Sowohl Erblasser als auch Erben können durch eine Zustiftung oder eine Spende an unsere Stiftung in beträchtlichem Maße Steuern sparen. Wenn Sie an diese Möglichkeiten denken, informieren wir Sie gerne über die Details.

So werden Sie Spender / Spenderin

Die „Diakonie-Stiftung Hand in Hand Allgäu-Bodensee-Oberschwaben“ bittet nicht nur um Zustiftungen zum Stiftungsvermögen, um langfristige Aufgaben zu sichern. Die Stiftung wirbt auch ausdrücklich um Spenden. Spenden sind im Gegensatz zu Zustiftungen zum kurzfristigen Gebrauch vorgesehen. Die Vielfalt der Aufgaben der Diakonie im Kirchenbezirk benötigt sowohl Mittel, die langfristig helfen als auch Spenden, die kurzfristig zur Linderung aktueller Notlagen eingesetzt werden können. Oder die in Projekte fließen, die ohne Spendengelder nicht zu realisieren wären.

Wenn Sie Spenderin oder Spender für die „Diakonie-Stiftung Hand in Hand Allgäu-Bodensee-Oberschwaben“ werden wollen, so überweisen Sie die beabsichtigte Summe mit dem Hinweis „Spende“ auf unser Spendenkonto. Wie Zustiftungen sind auch Spenden steuerlich interessant. Eine Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt geht Ihnen nach jeder Spende unaufgefordert zu.